Spitzenfleck – Libellula fulva

Schlagwörter

, , , , , , ,

Fotos - Tierfotos - Libellen - Spitzenfleck

Spitzenfleck

Spitzenfleck – Libellula fulva

Dieser Spitzenfleck (Libellula fulva) ist die erste Großlibelle, die ich in diesem Jahr fotografieren konnte.
Das war am 23. April auf der Bergehalde Lydia. Am Tag zuvor hatte ich die erste Großlibelle in diesem Jahr gesehen. Sie flog aber so hoch über mir, dass ich sie nicht identifizieren konnte, geschweige denn fotografieren.

Mein allererstes Libellenfoto in diesem Jahr entstand übrigens am 17. April am Teich im Wiesengrund in Dudweiler; es zeigt eine Frühe Adonislibelle.

Spitzenfleck – Libellula fulva
Blue Chaser (engl.);

Wissenschaftliche Namen und Systematik:
Ordnung: Odonata (Libellen)
Unterordnung: Anisoptera (Großlibellen)
Familie: Libellulidae (Segellibellen)
Gattung: Libellula (Segellibellen)
Art: Libellula fulva (Spitzenfleck); Müller,1764

***
Stichwörter: Fotos, Bilder, Libellen, Libellenfotos, Großlibellen, Spitzenfleck, Libellula fulva, Tiere, Tierfotos

Advertisements

Transluzenz

Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

vrmtl-kleines-granatauge-frisch-geschluepft-teneral-2012_07100255R

Transluzenz

Frisch geschlüpfte Kleinlibelle, 10. Juli 2012, Botanischer Garten der Universität des Saarlandes in Saarbrücken

Beim Rumstöbern bin ich gerade auf einen Beitrag gestoßen, den ich im vergangenen Jahr als Gastautor auf einem anderen Blog veröffentlicht habe. Der Beitrag ist nicht mehr verfügbar, da der ursprüngliche Blog nicht mehr zugänglich ist. Nun rette ich ihn, indem ich ihn auf diesem Blog wiederauferstehen lassen.

*

Dieses Foto habe ich gestern, 10. Juli 2012, im Botanischen Garten der Universität Saarbrücken aufgenommen.
Die Libelle – it’s a girl – ist noch so jung, dass das Licht noch durchschimmert. Ich bin nicht hundert Prozent sicher, aber mit großer Wahrscheinlichkeit ist es ein Kleines Granatauge (Erythromma viridulum).

Gestern habe ich Hunderte ausgewachsene Kleine Granataugen (Erythromma viridulum) gesehen. Heute war ich wieder dort und bei dem kühlen Wetter sah ich vielleicht noch ein Dutzend ausgewachsene Tiere und etwas mehr frisch geschlüpfte (von denen ich aber nur vermuten kann, dass es Kleine Granataugen waren).

Für das libellenungünstige Wetter wurde ich heute durch ein besonderes Erlebnis entschädigt.

Ich unterhielt mich am Rande des Teichs mit einem Mann darüber, dass ich eigentlich am liebsten Libellen fotografiere, dass aber heute kaum welche zu sehen sind. Dann sah ich was, und sagte: „Schauen Sie mal, dort fliegt gerade eine frisch geschlüpfte Libelle. Sehen Sie?“

Das winzige Tier flog in unsere Richtung und als sie näher kam, streckte ich den Arm aus und folgte ihrer Flugrichtung, wobei ich die Hand möglichst nahe unter sie hielt. Und siehe da: Sie setzte sich auf meine linke Hand. Ich richtete mit der rechten Hand die Kamera und machte ein Dutzend Aufnahmen aus allernächster Nähe.

Dabei musste ich mich natürlich auf die Libelle konzentrieren. – Schade, dass ich das Gesicht meines Gesprächspartners nicht sehen konnte. Immerhin hat er heute live erlebt, wie man Libellen fotografiert.

*

Stichwörter:
Fotos, Bilder, Libellen, Libellenfotos, Libellenbilder, Kleinlibelle, Kleines Granatauge, Transluzenz, Tiere, Tierfotos, Tierbilder

***

Geburt und Tod

Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Misslungene Emergenz

Misslungene Emergenz

Geburt und Tod

Schlupfunfall – Misslungene Emergenz.

Diese Heidelibelle hat es nicht geschafft, sich aus ihrer Larvenhülle zu befreien und ist auf halbem Wege verendet.
15. Juli 2013, Bergehalde Lydia

***
Stichwörter:
Fotos, Bilder, Libellen, Libellenfotos, Libellenbilder, Emergenz, Schlupf, Schlupfunfall, Heidelibelle, Geburt, Tod

Blutrote Heidelibelle – Sympetrum sanguineum

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , ,

Blutrote Heidelibelle

Blutrote Heidelibelle

Blutrote Heidelibelle – Sympetrum sanguineum

Blutrote Heidelibelle – Sympetrum sanguineum
Ruddy Darter (engl.);

Wissenschaftliche Namen und Systematik:
Ordnung: Odonata (Libellen)
Unterordnung: Anisoptera (Großlibellen)
Familie: Libellulidae (Segellibellen)
Gattung: Sympetrum (Heidelibellen)
Art: Sympterum sanguineum (Blutrote Heidelibelle); Müller, 1746

17. Juli 2013, Deutsch-Französischer Garten in Saarbrücken

***
Stichwörter: Fotos, Bilder, Libellen, Libellenfotos, Libellenbilder, Großlibellen, Blutrote Heidelibelle, Sympetrum sanguineum, Segellibellen, Heidelibellen, Tiere, Tierfotos, Insekten
***

Vierfleck – Speisereste

Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Vierfleck - Libellula quadrimaculata

Vierfleck – Libellula quadrimaculata


Vierfleck – Libellula quadrimaculata

Der Vierfleck (Libellula quadrimaculata) ist uns ja bereits bestens bekannt.

Heute Morgen konnte ich zwischen 10 und 11 Uhr am Teich im Botanischen Garten der Universität des Saarlandes in Saarbrücken mehr als ein Dutzend Vierfleck-Libellen beobachten. Sie waren außerordentlich aktiv und schätzungsweise zehn Mal konnte ich sogar eine Paarung beobachten. Das ist allerdings eine sehr, sehr kurze Angelegenheit. Das Männchen koppelt sich im Flug an das Weibchen an, dann wird das Paarungsrad gebildet und nach ein paar Sekunden trennen sich die beiden. All dies geschieht im Flug und man hat so gut wie gar keine Chance, diesen Vorgang zu fotografieren. Da ich ohnehin nicht das geeignete Objektiv drauf hatte, habe ich es gar nicht erst versucht.

Stattdessen konnte ich Vierfleck-Fotos aufnehmen, die auch nicht gerade alltäglich sind.

Das Exemplar, das auf dem Foto zu sehen ist, klammerte sich an der Spitze eines Halms über der Teichoberfläche. Der Kopf und der Hinterleib waren vollständig abgerissen, die Brust mitsamt den Flügeln und den sechs Beinen hingegen vollzählig und unversehrt erhalten. Wer diesen Vielfleck derart kurios zugerichtet hat, weiß ich leider nicht. Auf jeden Fall muss es ein Tier gewesen sein, das fliegen kann, denn ohne Kopf und ohne Hinterleib konnten die jämmerlichen Speisereste wohl kaum die Spitze eines Halmes erklimmen und sich dann dort festklammern.

An den gruseligen Überresten haben sich heute Morgen Ameisen gelabt. Wenn man aufmerksam hinschaut, kann man dort wo der Kopf hingehört eine Ameise erkennen.

Vierfleck – Libellula quadrimaculata
Four-spotted Chaser (engl.);

Wissenschaftliche Namen und Systematik:
Ordnung: Odonata (Libellen)
Unterordnung: Anisoptera (Großlibellen)
Familie: Libellulidae (Segellibellen)
Gattung: Libellula (Segellibellen)
Art: Libellula quadrimaculata (Vierfleck); Linnaeus,1758

***
Fotos, Bilder, Libellen, Libellenfotos, Libellenbilder, Großlibellen, Vierfleck, Libellula quadrimaculata, Segellibellen, Tiere, Tierfotos, Insekten
***

Große Königslibelle – Anax imperator

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , ,

Große Königslibelle bei Eiablage

Große Königslibelle bei Eiablage

Große Königslibelle (Anax imperator) bei der Eiablage

Dies ist ein Weibchen der Große Königslibelle (Anax imperator) bei der Eiablage.
Bergehalde Lydia, 08. Juli 2013.

***
Stichwörter: Fotos, Bilder, Libellen, Libellenfotos, Libellenbilder, Großlibellen, Edellibellen, Große Königslibelle, Anax imperator, Eiablage Bergehalde Lydia, Tiere, Tierbilder, Tierfotos, Insekten, Insektenfotos, Makro

Große Heidelibelle – Sympetrum striolatum

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , ,

Große Heidelibelle

Große Heidelibelle


Große Heidelibelle – Sympetrum striolatum

Große Heidelibelle – Sympetrum striolatum
Common Darter (engl.);

Wissenschaftliche Namen und Systematik:
Ordnung: Odonata (Libellen)
Unterordnung: Anisoptera (Großlibellen)
Familie: Libellulidae (Segellibellen)
Gattung: Sympetrum (Heidelibellen)
Art: Sympetrum striolatum (Große Heidelibelle); Charpentier, 1840

Das Foto entstand am 01. Juli 2013, gegen 15 Uhr, auf der Bergehalde Lydia.
Es zeigt ein frisch geschlüpftes Weibchen der Großen Heidelibelle (Sympetrum striolatum), das vermutlich erst wenige Stunden alt ist. An einem sehr kleinen Wasserloch (genauer: an einem der Oberen Himmelsspiegel; siehe dazu diesen Bergehalde-Lydia-Blog bzw. diesen Bergehalde-Lydia-Blog) waren heute mehrere Dutzend frisch geschlüpfte Große Heidelibellen zu sehen. Außerdem konnte ich dort auch eine frisch geschlüpfte Frühe Heidelibelle (Sympetrum fonscolombii) fotografieren.

Ein kleiner Tipp für Fotografen (sofern sie das nicht bereits selbst entdeckt haben): Bei frisch geschlüpften Libellen muss man lediglich die Hand hinhalten; mit ein wenig Glück krabbeln sie von selbst darauf. Und wenn man sich vorsichtig bewegt, kann man die Libelle in eine günstige Position bringen und aus nächster Entfernung ablichten.
Aber Achtung: Auf gar keinen Fall die Tiere anfassen!
Libellen sollte man grundsätzlich nicht anfassen, aber gerade frisch geschlüpfte Tiere sind besonders empfindlich, da sie noch nicht vollständig ausgehärtet sind. Hier kann schon eine einzige Berührung großen Schaden anrichten. Also: Wenn das Tier nicht aus freien Stücken auf die Hand krabbelt – Finger weg!

Ach ja, das ist mir gerade wieder eingefallen:
Hier gibt es einen → Beitrag vom 03. Juli 2012 auf meinem „alten“ Libellen-Blog.
Fast auf den Tag genau vor einem Jahr war ich ebenfalls auf der Bergehalde Lydia. Und das war exakt der Tag, an dem wie aus dem Nichts plötzlich Dutzende und Aberdutzende frisch geschlüpfte Heidelibellen aufgetaucht sind. Genau so wie in diesem Jahr. Auch damals war es ein Kinderspiel, eine frisch geschlüpfte Libelle auf dem Finger zu fotografieren.

***
Stichwörter: Fotos, Bilder, Libellen, Libellenfotos, Libellenbilder, Großlibellen, Große Heidelibelle,Sympetrum Striolatum, Segellibellen, Heidelibellen, Tiere, Tierfotos, Insekten
***

Große Pechlibelle – Ischnura elegans

Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Große Pechlibelle - Ischnura elegans

Große Pechlibelle – Ischnura elegans


Große Pechlibelle – Ischnura elegans

Große Pechlibelle – Ischnura elegans
Common Bluetail (engl.);

Große Pechlibellen bei der Paarung
27. Juni 2013 im Botanischen Garten der Universität des Saarlandes, Saarbrücken

Wissenschaftliche Namen und Systematik:
Ordnung: Odonata (Libellen)
Unterordnung: Zygoptera (Kleinlibellen)
Familie: Coenagrionidae (Schlanklibellen)
Gattung: Ischnura (Pechlibellen)
Art: Ischnura elegans (Große Pechlibelle); Vander Linden, 1820

Zur Namensgebung:
Ischnura von „ischnos (gr.) = dürr, mager, dünn;
„ura“ (gr.) = Schwanz

***
Stichwörter: Fotos, Bilder, Libellen, Libellenfotos, Libellenbilder, Kleinlibellen, Pechlibellen, Große Pechlibelle, Zygoptera, Ischnura, Ischnura elegans

Vierfleck – Libellula quadrimaculata

Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Vierfleck - Libellula quadrimaculata

Vierfleck – Libellula quadrimaculata


Vierfleck – Libellula quadrimaculata

Vierfleck – Libellula quadrimaculata
Four-spotted Chaser (engl.);

Wissenschaftliche Namen und Systematik:
Ordnung: Odonata (Libellen)
Unterordnung: Anisoptera (Großlibellen)
Familie: Libellulidae (Segellibellen)
Gattung: Libellula (Segellibellen)
Art: Libellula quadrimaculata (Vierfleck); Linnaeus,1758

27. Juni 2013, Teich im Botanischen Garten der Universität Saarbrücken

***
Stichwörter: Fotos, Bilder, Libellen, Libellenfotos, Libellenbilder, Großlibellen, Vierfleck, Libellula quadrimaculata, Segellibellen, Tiere, Tierfotos, Insekten

Plattbauch – Libellula depressa

Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Plattbauch (w)

Plattbauch (w)

Plattbauch – Libellula depressa

Plattbauch, Libellula depressa
Weibchen im Flug bei der Eiablage
04. Juni 2013, Teich im Wiesengrund in Dudweiler

Plattbauch – Libellula depressa
Broad-bodied Chaser (engl.);

Wissenschaftliche Namen und Systematik:
Ordnung: Odonata (Libellen)
Unterordnung: Anisoptera (Großlibellen)
Familie: Libellulidae (Segellibellen)
Gattung: Libellula (Segellibellen)
Art: Libellula depressa (Plattbauch); Linnaeus,1758

***
Stichwörter: Fotos, Bilder, Libellen, Libellenfotos, Libellenbilder, Großlibellen, Plattbauch, Libellula depressa, Segellibellen, Tiere, Tierfotos, Insekten

Gebänderte Prachtlibelle – Calopteryx splendens

Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Gebänderte Prachtlibelle - Calopteryx splendens

Gebänderte Prachtlibelle – Calopteryx splendens

Gebänderte Prachtlibelle – Calopteryx splendens

Gebänderte Prachtlibelle – Calopteryx splendens
Banded Demoiselle (engl.); Caloptéryx éclatant (fr.)

Wissenschaftliche Namen und Systematik:
Ordnung: Odonata (Libellen)
Unterordnung: Zygoptera (Kleinlibellen)
Familie: Calopterygidae (Prachtlibellen)
Gattung: Calopteryx (Prachtlibellen)
Art: Calopteryx splendens (Gebänderte Prachtlibelle); Harris,1782

Zur Namensgebung:
Calopteryx von „kalos“ (gr.) = schön; „pteryx“ (gr.) = Flügel
splendens (lat.) = glänzend

***
Stichwörter: Fotos, Bilder, Libellen, Libellenfotos, Libellenbilder, Kleinlibellen, Prachtlibellen, Gebänderte Prachtlibelle, Zygoptera, Calopteryx, Calopteryx splendens

Spitzenfleck – Libellula fulva

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , ,

Spitzenfleck - Libellula fulva

Spitzenfleck – Libellula fulva


Spitzenfleck – Libellula fulva

Spitzenfleck (Libellula fulva) bei der Paarung.
17. Juni 2013 im Deutsch-Französischen Garten in Saarbrücken.

Hier kann man gut erkennen, wie der Spitzenfleck zu seinem Namen gekommen ist. Beim Weibchen sind die Spitzenflecke deutlich ausgeprägter als beim Männchen. Wenn ein Männchen solo ist, muss man unter Umständen zweimal hinschauen, um die Spitzenflecke zu bemerken, beim Weibchen stechen sie in der Regel sofort ins Auge.

Spitzenfleck – Libellula fulva
Blue Chaser (engl.);

Wissenschaftliche Namen und Systematik:
Ordnung: Odonata (Libellen)
Unterordnung: Anisoptera (Großlibellen)
Familie: Libellulidae (Segellibellen)
Gattung: Libellula (Segellibellen)
Art: Libellula fulva (Spitzenfleck); Müller,1764

***
Stichwörter: Fotos, Bilder, Libellen, Libellenfotos, Großlibellen, Spitzenfleck, Libellula fulva, Paarung, Kopulation, Tiere, Tierfotos

Große Pechlibelle – Ischnura elegans

Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Große Pechlibelle - Ischnura elegans

Große Pechlibelle – Ischnura elegans


Große Pechlibelle – Ischnura elegans

Diese Große Pechlibelle (Ischnura elegans) – es ist ein Männchen – ist noch sehr, sehr jung. Vermutlich erst wenige Stunden alt. Die Begegnung fand am 07. Mai 2013 am Teich im Wiesengrund in Dudweiler statt. Drüber hinaus habe ich dort noch zwei Große Pechlibellen gesehen, die etwas älter und bereits ausgefärbt waren. Das waren die ersten Großen Pechlibellen, denen ich in diesem Jahr begegnet bin.

***
Stichwörter: Fotos, Tiere, Tierfotos, Libellen, Libellenfotos, Große Pechlibelle, Ischnura elegans, Kleinlibellen, Schlanklibellen, Dudweiler, Mai

Frühe Adonislibelle – Pyrrhosoma nymphula

Schlagwörter

, , , , , ,

Frühe Adonislibelle (Pyrrhosoma nymphula)

Frühe Adonislibelle (Pyrrhosoma nymphula)


Frühe Adonislibelle (Pyrrhosoma nymphula)

Das ist die erste Libelle des Geburtsjahrgangs 2013, die mir begegnet ist.
Es ist eine Frühe Adonislibelle (Pyrrhosoma nymphula).
Die Begegnung fand am 02. Mai am Teich im Wiesengrund in Dudweiler statt.